Info Blog



Gittersysteme im Alltag

Hallo,

als ich letztens einkaufen war, ist mir bewusst geworden, welche ideale Lösungen die Gittersysteme für die Einrichtung eines Ladens bereithalten. Seitdem ich mich mit dieser Art von Unternehmen auseinandersetze, sehe ich Details, die ich vorher nicht wahrgenommen hätte. In alles Arten von Geschäften sind diese Gitter perfekt einsetzbar. In Bekleidungsgeschäften sind die Gitterständer sehr kundenfreundlich, da sie es jedem, ein Kleidungsstück wieder ohne Falten ein zu sortieren bzw. schon am Bügel für den Kunden erkennbar ist, ob ihm das Produkt gefällt oder es ihm überhaupt passen würde. Aufgrund der Bügel, die mit Hilfe der Kugelabhänger in einer gewissen Distanz gehalten werden, kann die Ware viel faltenfreier ausgestellt werden und der Kunde gewinnt mehr Überblick. Diese Schrägabhänger verhindern das In-einander-Rutschen der Bügel und gewährleisten so ein schnelles Aufhängen und weniger Abrutschen der Kleidung vom Bügel. Die Kunden haben mehr Geduld beim Einkaufen, da sie sich nicht überlegen, ob sie sich ein Stück ansehen oder nicht, sondern nur ob sie es kaufen oder nicht.

--- ---


 

Vorteile des Zubehörs der Gitterständer

Hallo,

im Drogeriemarkt zeigte sich mir gestern, dass ein Sortiment auf so vielfältige Weise ausgestellt werden kann. Ich hatte einen langen Einkaufszettel und erwartete ein endloses Umherirren durch die Reihen. Aber das Gegenteil war der Fall. Die Gitterständer waren mit Gitterkörben und Haken versehen und dadurch sehr übersichtlich. Ich suchte mir meine Probepackungen für den Urlaub aus den Gitterkörben am Eingang. Trotz der Übersicht - oder vielleicht auch gerade deswegen - landeten noch ein paar mehr als vorgesehen in meinem Einkaufskorb.
Die nächste Station waren Haargummis. Ich fand sie sehr leicht an einem Ständer mit Gitter-Einzelhaken und sie waren nach Farbe sortiert. Das ist echt praktisch, meiner Meinung nach. Ich nahm dort auch noch eine neue Haarbürste mit.
Bei dem nächsten Punkt hatte ich etwas mehr Mühe. Das lag aber nicht an dem Geschäft, sondern an der Auswahl; an den Einzelhaken hingen so viele verschiedene Tücher und andere Assessoires, dass ich lange vor den Gitterständern stand bis ich das richtige Tuch "an meinem Haken" hatte. Das geruhsame Aussuchen hat sich gelohnt. Ich trage das Tuch jetzt schon.
Die Aufsätze für unsere elektrische Zahnbürste und die Zahnbürsten für unsere Reisetasche hingen an Doppelhaken im mittleren Gang neben Zahnpasta und ähnlichem. Die Verpackung kann man von den Doppelhaken sehr einfach abnehmen und wieder drüber schieben, wenn man sich doch für etwas anderes entschieden hat.
Zu guter Letzt brauchte ich für unsere Reise noch Proviant. Hierfür sind Gitterkörbe am Fuß der Gitterständer befestigt und Haken weiter oben. Ich holte erst mal von unten Kekse, Salzstangen und Schokolade. Von den Haken nahm ich dann noch Bonbons, die sind perfekt für die Fahrt.
Nun bin ich gut ausgerüstet und freue mich auf den Urlaub.

--- ---

 

Wo und wie kaufe ich gerne meine Kleidung?

Hallo,

ich war gestern mit einer Freundin und unseren Kindern endlich mal wieder "shoppen". Es gibt Läden, da gehe ich nicht hinein - entweder weil mein Bauchgefühl Nein sagt oder weil ich von draußen schon sehe, dass die Artikel nicht meinen gesuchten Objekten entsprechen.
Der erste Grund hat mich dann etwas zum Nachdenken gebracht. Warum sagt mein Bauchgefühl Nein! Ich bin dann doch mal in einen der Läden hinein gegangen und habe verschiedene Sachen festgestellt, die mich gestört haben. Die Bodendrehständer standen viel zu dicht aneinander und durcheinander. Die Ringständer standen neben den Textilständern und waren überfüllt mit Waren. Ich mochte kaum zwischen den Ständern hindurch gehen, weil ich Bedenken hatte, dass ich gleich etwas umwerfe oder etwas von den Bodendrehständern herunterziehe. Ich habe intuitiv mein Kind draußen bei meiner Freundin gelassen, denn ich hätte sie zwischen den vielen Verkaufsständern womöglich gar nicht wieder gefunden. Die Lust etwas anzuziehen oder sogar vom Haken zu nehmen, hatte ich bei Weitem nicht.
An der Kasse standen dann noch ein paar Lochplattenständer mit Postkarten, die ebenfalls zu nah aneinander standen und meiner Meinung nach nicht ins Design eines Kleidergeschäftes passten.
Wir sind also eine Erfahrung reicher weiter gebummelt.

--- ---

Auf der Suche nach einem Geschenk

Hallo,

die Suche nach einem Geschenk kann manchmal eine sehr schwierige Sache sein. Ohne Wunsch oder Tipp des Geburtstagskindes, laufe ich oft wahllos durch die Geschäfte unserer Stadt und suche nach dem RICHTIGEN Geschenk. Dabei bietet jeder Laden so viel Auswahl. Ich bleibe gern erst mal an den Postkartenständern stehen. Die Karte inspiriert mich oft zu dem weiteren Vorgehen und ich finde, es ist ein gutes Gefühl schon einmal ein Puzzleteil des Ganzen gekauft zu haben. Also, sehe ich die Postkartenhalter nacheinander durch und finde meist schnell eine passende Karte.
Mit diesem Highlight im Gepäck suche ich weiter. So viele Drehständer voll mit schönen Sachen! Wie soll man sich da entschieden - also ich! Natürlich systematisch. Laden für Laden und Drehständer für Drehständer gehe ich ab und drehe so manchen interessanten Artikel um. Aber ich verwerfe die Idee wieder... oder doch nicht... Es ist nicht leicht! Wie geht euch das?
Naja, also, nach einiger Zeit habe ich meistens einen Plan. Jetzt muss ich nur noch die perfekte Ausführung des Geschenkes finden. Je nachdem wofür ich mich entschieden habe, muss ich mir nun Farbe und Größe überlegen und natürlich den Preis berücksichtigen. Das heißt, ich drehe weitere Bodenständer und bin froh, dass ich die Postkartenständer schon abgehakt hatte. Dann kommt irgendwann die Lösung - hoffentlich und ich gehe zufrieden nach Hause.

------

Was machen Sie im Urlaub?

Hallo,

wir waren im Urlaub. Allein das Wort zu sagen, ist schon erholsam und verheißungsvoll. Was macht man im Urlaub? Meistens essen, relaxen oder einfach Spaß haben. Aber sehr nett und abwechslungsreich ist es auch, einmal in die kleinen Geschäfte rechts und links von der Promenade oder Fußgängerzone zu gucken.
Mir fiel auf, dass bei vielen Kleidergeschäften die Schrägabhänger für die Textilständer benutzt werden. Das finde ich sehr praktisch! Ich hatte diese schrägen Abhänger schon oft gesehen. Die Kleider hängen gut sortiert und mit etwas Abstand an dem Ständer. Man kann das Kleidungsstück näher begutachten oder den Bügel vom Abhänger nehmen, ohne dass der Artikel beim "Wieder-los-lassen" unordentlich aussieht oder dass ich ihn erst wieder zusammenlegen muss.
Aber am faszinierendsten ist natürlich das Schuhgeschäft. An der See gibt es so schöne Matrosenschuhe mit blau weißem oder rot weißem Muster. Alle ordentlich auf den Schuhträgern postiert. Manchmal erinnern Sie mich an Lockmittel für die Hilflosen, die in die Falle tappen und schon wieder ein neues Paar Schuhe kaufen. Neben den Schuhträgern stehen die Regale mit weiteren Modellen, die zum Hineinschlüpfen einladen.
Ich bekomme allerdings auch meinen Mann von einer Sache kaum los - dem Ständer mit Hüten und Mützen. Jedes Mal -okay, gefühlt, jedes Mal - wenn wir an der See sind, kauft er sich eine dieser friesischen Mützen. Es gibt sie in allen Farben und Ausführungen. Auf dem Hut- und Mützenbügel hängen sie und der Spiegel daneben lädt ein zum Anprobieren. Es gibt auch welche mit wasserdichtem Obermaterial! So eine zog mein Mann sofort vom Bügel mit einem Blick zu mir, der sagte: "So eine hab ich jetzt aber wirklich noch nicht!" Was soll ich dazu sagen? ...
So verlief der Urlaub wunderbar entspannt mit Bummeln - vorbei an Schrägabhängern, Schuhträgern und Hut- und Mützenständern.

--- ---

Gittersysteme und Kognitionswissenschaft

Hallo,

bei der Überschrift Gittersysteme und Kognitionswissenschaft habt ihr wahrscheinlich erst einmal gestutzt. Was hat das denn miteinander zu tun? Und wie kommt sie denn darauf?
Ich bin mit meiner älteren Tochter beim Tag der offenen Tür in der Uni gewesen. Sie interessiert sich für viele Bereiche und Kognitionswissenschaft verbindet viele unterschiedliche Wissenschaften miteinander. Als ein Beispiel für die Forschung in dem Fachgebiet hat der Dozent die visuelle Orientierung von Kunden in einem virtuellen Supermarkt gezeigt. Anhand von einem sog. "Eye tracker" werden die Augenbewegungen und Bewegungsrichtung des Probanden aufgezeichnet.
Die Gittersysteme sollten demnach so gestellt werden, dass der Kunde von der Tür aus eine lange freie Bewegungslinie sieht. Die Menschen wählen den Weg, wo sie am weitesten sehen können und betreten den Laden eher, wenn viel Bewegungsfreiraum gegeben ist. Es hat sich durch den Versuch auch erwiesen, dass Kunden sich eher nach links drehen, um Produkte zu betrachten oder den nächsten Gang zu nehmen.
Sind wir so berechenbar? Ein paar Gitter anders hingestellt und schon schaut keiner mehr die Ware an? Auch in einem Terminal am Flughafen haben die Forscher untersucht, welche Schilder wie oft von den Probanden fokussiert wurden und wohin sich die Person dann bewegt hat.
Dieses lässt mich auch überlegen, wie es in einem Supermarkt mit Schildern und deren Positionierung aussieht. Ist alles durchdacht? Sind die Aktionsschilder in Augenhöhe an den Gittersystemen angebracht? Ich denke, das muss ich mir nochmal genauer anschauen.
Ich habe, in dem Moment als ich in der Vorlesung saß, nur gedacht, wie leicht wir zu beeinflussen sind und wie die Technik in Zukunft noch stärker auf unsere Sinne ausgerichtet sein wird. Es bleibt spannend...

--- ---

Weihnachtsschmuck an Gittersystemen

Hallo,

nun ist es wieder so weit - Weihnachten steht vor der Tür. Es ist eine schöne Zeit, aber auch eine Zeit der Anstrengungen bezüglich Kreativität für Geschenkideen und erhöhte Fähigkeiten für Organisation und Zeitmanagement. Ich bin den Ladenbesitzern sehr dankbar, dass sie anhand der Gittersysteme einen Überblick über die verschiedenen Angebote bieten und die Displays so kundenfreundlich wie möglich gestalten.
Die Haken an den Gitterständern halten die kleinen Produkte in Reih und Glied. Die Gitterkörbe sind vor allem praktisch für Restposten und Waren ohne Verpackung. Ich genieße es durch die Reihen zu schlendern und überall alles ansehen zu können ohne jedes interessante Produkt anfassen zu müssen. Die Zeit dafür nehme ich mir. Es ist mir wichtig in Ruhe durch die Adventszeit zu kommen. Es ist genug zu tun und ich habe dieses Jahr extra schon im November mit dem Planen begonnen.
In den Geschäften sehe ich viele Menschen. Die Gittersysteme sind kaum zu erkennen, da so viel Dekoration daran angebracht wurde. Die Farben und Formen wirken sich positiv auf die Stimmung und tragen auch dazu bei, dass hoffentlich jeder in Weihnachtsstimmung kommt. Meine Tochter interessiert sich für einen Gitterkorb mit kleinen Kugeln. Sie liegen alle bunt durcheinander in einem Korb in ihrer Augenhöhe.
Ich hoffe, bei vielen anderen zeigt sich ein ähnliches Bild der Ruhe und Gelassenheit. Der Haken an den Gittersystemen ist, dass sie uns alle zum Kaufen verführen!

--- ---

Gitter für kreative Ideen

Hallo,

ich finde, man unterschätzt die Kreativität von manchen Leuten. Die Heimwerker lassen sich so einiges einfallen, falls die Industrie bzw. der Handel keine befriedigenden Lösungen für ihre Probleme bieten.
Ein Mann wollte für seinen Hund im Kofferraum eine Gitterbox kaufen. Die handelsüblichen waren ihm allerdings zu klein und zu kompakt. Er nahm deshalb sein Vorhaben selbst in die Hand und bestellte ein paar eingefasste Gitter und Beschläge. Aus diesen Utensilien bauten er sich dann eine Box, die handlich und groß genug war, damit sein Hund viel Platz und Luft bekam im Auto. Durch die filigranen Gitter war die Box leicht zu transportieren und aufgrund der Stabilität war sie für den Hund trotzdem sicher genug.
Eine Frau hatte eine sehr gute Dekorationsidee. Auch hierfür fand sie keine zufriedenstellenden Varianten im Handel. Sie bestellte bei uns daraufhin eingefasste Gitter und Gitterkörbe. Diese verband sie miteinander und befestigte das Ganze an der Wand. Sie hatte ein Wandregal für Blumen hergestellt. Die Blumentöpfe konnte sie nun in die Körbe stellen und die Gitter an der Wand gaben dem Ganzen Stabilität. Einfach genial!

Also, welche Idee realisieren Sie als nächstes? Was hält Sie auf?
--- ---